Auch in diesem Jahr erfreute sich unsere Mixed-Konkurrenz wieder sehr großem Zuspruch. Zu diesem sehr beliebten Wettbewerb fanden sich in diesem Jahr zum einen hochkarätige Paarungen zusammen, um die Clubmeisterschaften Mixed auszuspielen und zum anderen immer erfreulich viele Zuschauer ein.

Am Sonntag, 19.09.2021, konnten wir – bei diesmal mäßigen Temperaturen – die beiden Finalspiele der Hauptrunde planmäßig durchführen.

In einem spielerisch hochklassigen und sehr unterhaltsamen Brüder-Finale – unter nicht wegzudenkender Beteiligung von spielerisch in nichts nachstehenden Damen – setzten sich in diesem Jahr die Vorjahreszweiten – Steffi und Alex Ohmann – in einem umkämpften Match durch. Wir alle gratulieren unseren neuen Clubmeistern zum Titel!

Die beiden siegten in zwei Sätzen gegen Stefan Ohmann und Ellen Stühm – herzlichen Glückwunsch zu einem tollen zweiten Platz.

Kleine Anmerkung am Rande: Stefan Ohmann hat wenige Stunden zuvor noch das Finale der Rheinbacher Stadtmeisterschaften der Herren 30 gegen Stefan Deisel bestritten, welches Stefan Deisel für sich entscheiden konnte. Somit kommen auch in diesem Jahr – letztes Jahr wurde diese Ehre im Mixed unserem Sportwart Jörg Hillerkus zuteil – der Rheinbacher Stadtmeister und der Rheinbacher Vize-Stadtmeister aus dem Tennis-Club Blau-Weiß Meckenheim e.V. Beiden auch von dieser Stelle einen Glückwunsch zum ersten und zweiten Platz in der Rheinbacher Stadtmeisterschaft.

Zurück zu den Clubmeisterschaften Mixed. Im zuvor ausgetragenen Spiel um Platz 3 der Hauptrunde behielten Tanja Krämer (die netterweise für Tina Naggert eingesprungen ist) und Jan Rosenboom denkbar knapp die Oberhand. Das Spiel gegen Lea Hoffmann und Markus Schmude musste sich hinter einem Tatort-Krimi nicht verstecken. In einem mehr als hochklassigen, spannenden – ja teils dramatischen – Match setzten sich Tanja und Jan in 3 Sätzen durch. Auch hier herzlichen Glückwunsch an das drittplatzierte Trio sowie das viertplatzierte Duo.

Aus terminlichen Gründen konnten in der ebenfalls ausgespielten Nebenrunde bisher leider nur das Spiel um Platz 3 stattfinden.

Hier befanden sich Emily und Ralf Hoffmann sowie Caro Hoffmann und Christian Schnurpfeil auf dem Court. War dieses Spiel im ersten Satz noch eine klare Angelegenheit für Caro und Christian, steigerten sich Papa und Tochter Hoffmann im zweiten Satz immens und verlangten ihren Gegnern alles ab. Letztendlich behielten Caro und Christian aber die Oberhand; Sieger waren allerdings beide Teams.

Das Finale der Nebenrunde zwischen Kerstin Strauchmann und Martin Kettelmann sowie Anna und Paul Schnurpfeil steht noch aus.

An diesem Spiel wie auch aus den Spielen um Platz drei der Haupt- und Nebenrunde können wir ganz klar erkennen, welche spielerischen und auch taktischen Fortschritte unsere Jugendlichen im vergangenen Jahr gemacht haben. Macht weiter so!

Auch in diesem Jahr fällt unser Fazit sehr positiv aus: Obwohl das Wetter nicht immer so gut mitspielte wie 2020 Jahr, hatten doch alle teilnehmenden Teams extrem viel Spaß. Es gab tolle, spannende Spiele, die es herausforderten, auch im nächsten Jahr eine Mixed-Clubmeisterschaft auszuspielen.

Es hat alle Paarungen sehr gefreut, dass sie vor vielen Besuchern um jeden einzelnen Ball kämpfen durften.

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr!
Eure Turnierleitung und Euer Vorstand